G.E.D.L

Hauptnavigation:

Über uns

Theisohn, Philipp

Arbeitsort: Universität Zürich, Deutsches Seminar

Tätigkeit: SNF-Förderprofessor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft

Interessengebiete: Europäische Literaturgeschichte im Allgemeinen; Literarisches Eigentum; Jeremias Gotthelf; Literatur und Mundart; Literatur und Futurologie; extraterrestrische Literatur.

Publikationen zur Schweizer Literatur (Auswahl):

Totalität des Mangels. Carl Spitteler und die Geburt des modernen Epos aus der Anschauung (2001)

Doktern. Mundart, Medien und Medizin in Gotthelfs "Anne Bäbi Jowäger" (1843/44), ersch. in: dialÄktik. Deutschschweizer Literatur zwischen Mundart und Hochsprache, hg. von Simon Aeberhard, Caspar Battegay und Stefanie Leuenberger, Zürich 2013.

Kontakt: philipp.theisohn[at]ds.uzh.ch

Link: UZH Deutsches Seminar

G.E.D.L Gesellschaft für die Erforschung der Deutschschweizer Literatur

© Urheberrecht bei G.E.D.L  2007