G.E.D.L

Hauptnavigation:

Über uns

Mauz, Andreas

Arbeitsort: Zürich

Tätigkeit: Wissenschaftlicher Oberassistent am Institut für Hermeneutik und Religionsphilosophie (IHR), Theologische Fakultät Zürich

Interessengebiete: Grenzgebiet Theologie-Literaturwissenschaft,
Probleme der (Text-)Hermeneutik und Literaturtheorie (insb. Narratologie),
Schweizer Literatur

Publikationen zur Schweizer Literatur (Auswahl):

Au début: le mot (Dossier Christian Uetz), in: Feuxcroisés. Littératures et Echanges culturels en Suisse. Revue du Service de Presse Suisse, 6 (2004), S. 155-180.

Chroniqueur des monts et des sons (Dossier Peter Weber), in: Feuxcroisés. Littératures et Echanges culturels en Suisse. Revue du Service de Presse Suisse, 7 (2005), S. 73-89.

"... dass die [...] vermittelung zwischen dem schöpfer einer neuen welt und Ihrem alten lande Sie übernehmen". Rudolf Pannwitz und Erwin Jaeckle im Briefwechsel, nebst Bemerkungen zu Pannwitz’ Performance und Jaeckles emphatischer Rezeption, in: Rovagnati, Gabriella (Hg.), "der geist ist der könig der elemente". Der Dichter und Philosoph Rudolf Pannwitz, Overrath: 2005, S. 43-84.

[Mitherausgeber] Otto Nebel, UNFEIG. Eine Neun-Runen-Fuge zur Unzeit gegeigt, hrsg. und mit einem Nachwort von Daniel Berner und Andreas Mauz, mit einem Beitrag von Oskar Pastior, mit einer Lesung durch den Autor und vier faksimilierten Runenfahnen, Basel/Weil a. Rhein: Urs Engeler Editor 2006.

Herausgaben literarische Texte:

Erwin Jaeckle, Bis an den Rand schreiben. Ausgewählte Gedichte, hg. v. Andreas Mauz, Frauenfeld: Waldgut 2010 (Bodoni-Druck, Bd. 84).

Peter Bichsel, Über Gott und die Welt. Texte zur Religion, hg. v. Andreas Mauz, Frankfurt a/M: Suhrkamp 2009, 62012 (Suhrkamp Taschenbuch, Bd. 4254).

Otto Nebel, UNFEIG. Eine Neun-Runen-Fuge zur Unzeit gegeigt, hg. v. Daniel Berner und Andreas Mauz, Basel/Wien: Engeler 2006.

Herausgaben wissenschaftliche Sammelbände:

Pierre Bühler; Andreas Mauz (Hg.), Grenzverkehr. Beiträge zum Werk Kurt Martis, Göttingen: Wallstein 2016.

Andreas Mauz; Ulrich Weber (Hg.), „Wunderliche Theologie“. Konstellationen von Literatur und Religion im 20. Jahrhundert, Göttingen: Wallstein 2015 (Sommerakademie Centre Dürrenmatt Neuchâtel, Bd. 5).

Andreas Mauz, Ulrich Weber (Hg.), Verwunschene Orte. Raumfiktionen zwischen Paradies und Hölle, Göttingen: Wallstein 2014 (Sommerakademie Centre Dürrenmatt Neuchâtel, Bd. 4).

Kontakt: andreas.mauz[at]access.uzh.ch

Link: UZH - Institut für Hermeneutik und Religionsphilosophie
UZH - Institut für Hermeneutik und Religionsphilosophie - Andreas Mauz

G.E.D.L Gesellschaft für die Erforschung der Deutschschweizer Literatur

© Urheberrecht bei G.E.D.L  2007