G.E.D.L

Hauptnavigation:

Über uns

Kondrič Horvat, Vesna

Arbeitsort: Philosophische Fakultät, Universität Maribor

Tätigkeit: Ausserordentliche Professorin für neuere deutsche Literatur

Interessengebiete: Literatur des 20. Jahrhunderts, deutschsprachige Schweizer Literatur, Literatur von Frauen, Literaturdidaktik, Jugendliteratur, Germanistik als Kulturwissenschaft, Interkulturelle Literaturwissenschaft.

Publikationen zur Schweizer Literatur (Auswahl):

Der eigenen Utopie nachspüren: zur Prosa der deutschsprachigen Autorinnen in der Schweiz zwischen 1970 und 1990, dargestellt am Werk Gertrud Leuteneggers und Hanna Johansens. Bern et al.: Lang, cop. 2002. 248 S.

Hier hat nichts stattgefunden. Hier wird nur erzählt: zu Peter Bichsel. Vestnik – Drust. tuje jez. knjizev., 1994, let. 28, st. 1-2, S. 287-300.

Fiktionalisierung der eigenen Biographie durch Sprachexperimente: zu Erika Pedretti. In: Acta neophilologica, Jg. 33, Nr. 1/2 (2000), S. 35-47.

Verlebendigungsversuch einer Einzelnen an einer Einzelnen: zum lebensgeschichtlichen Erzählen im Roman "Nachleben" von Gertrud Wilker. In: Miladinovic Zalaznik, Mira (Hrsg.): Germanistik im Kontaktraum Europa II. Beiträge zur Literatur: Symposion, Ljubljana, 17.-20. April 2002. 1. natis. Ljubljana: Oddelek za germanistiko z nederlandistiko in skandinavistiko Filozofske fakultete, 2003, S. 228-247.

Fiktion und Phantasie als Autobiographie: zu Aglaja Veteranyis Roman "Warum das Kind in der Polenta kocht". Vestn. - Drus. tuje jez. knjizev., 2002, letn. 36, st. 1/2, S. 463-467.

Metanarrativer Eingriff in die Erzählung als einer der Grundzüge des Romans: dargestellt am Beispiel eines slowenischen und eines Schweizer Textes. In: Bialek, Edward; Rzeszotnik, Jacek (Hrsg.): Briefe in die europäische Gegenwart: Studien zur deutschsprachigen Literatur und Kultur. Festschrift für Herbert Rosendorfer zum 70. Geburtstag. (=Beihefte zum Orbis Linguarum, 32.) Wrocław: Oficyna Wydawnicza ATUT: Wroclawskie Wydawnictwo Oswiatowe 2004, S. [291]-302.

Schreiben - Ort der Sicherung in einer von Fragen und Zweifeln durchdrungenen Zeit: zu Erica Pedretti. In: Marek Halub, Dariusz Komorowski, Ulrich Stadler (Hg.): Ta Szwajcaria to nie Szwajcaria. Studia nad kulturowa tozsamoscia narodu. Wrocław: Wydawnictwo Uniwersytetu Wroclawskiego 2004, S. [125]-137.

Die Fremde als relationale Kategorie: schweizerische und japanische Kultur in Adolf Muschgs Roman "Im Sommer des Hasen". In: Estudios Filologicos Alemanes 13 (2007), S. 531-538.

Kontakt:  a.o.-Prof. Dr. Vesna Kondric Horvat, Knezova 37, SLO-1000 Ljubljana, Slowenien.
Tel: 00386 1 505 87 95, Mobil: 00386 41 992 016; vesna.kondric[at]um.si

Link:Filozofska fakulteta Univerze v Mariboru
           Vesna Kondrič Horvat | Filozofska fakulteta Univerze v Mariboru

G.E.D.L Gesellschaft für die Erforschung der Deutschschweizer Literatur

© Urheberrecht bei G.E.D.L  2007