G.E.D.L

Hauptnavigation:

Über uns

Fues, Wolfram Malte

Arbeitsort: Universität Basel

Tätigkeit: a.o. Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft

Interessengebiete: Gottfried Keller, Gegenwartsliteratur der deutschsprachigen Schweiz

Publikationen zur Schweizer Literatur (Auswahl):

Literatur am Nullpunkt. Gottfried Kellers "Winternacht". In: Knobloch Hans-Jörg; Koopmann Helmut (Hg.): Das verschlafene 19. Jahrhundert? Zur deutschen Literatur zwischen Klassik und Moderne. Würzburg 2005, S. 103-114.

Ein Berg ist ein Ding. Rezension von: Friederike Kretzen, Indiander. Roman. Basel/Köln 1996. In: "WochenZeitung", Nr. 39, 27. September 1996.

Zur Zeit im Schreiben. Über das Erzählen Adelheid Duvanels.In: Urs Allemann/Wolfram Groddeck (Hg.): Schnittpunkte. Parallelen - Literatur und Literaturwissenschaft im "Schreibraum Basel". Basel 1995, S. 11-28.

Zwischen den Texten. Margrit Baur und ihr neuer Roman. In: Weimarer Beiträge 40 (1994), Heft 1, S. 89-102.

Gottfried Kellers Poetik des Realen. In: Kulturmagazin 82/83 (Sept./Okt. 1990), S. 37-41.

Geschichtsschreibung und Literatur. Eine Überlegung aus Anlass von Niklaus Meienbergs "Die Welt als Wille und Wahn". In: Kulturmagazin 70/1 (Sept./Okt. 1988), S. 32-36.

Abbildentstellung? Anmerkungen zu Gottfried Kellers "Martin Salander" anhand neuester Literatur. In: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur 9 (1984), S. 152-179.

Kontakt:  Adresse: Deutsches Seminar der Universität Basel, Nadelberg 4, 4051 Basel, Tel. 061/267 04 57, Fax 061/267 04 59, E-Mail: wolfram-malte.fues[at]unibas.ch

Link:www.fues.ch   Zurzeit nicht verfügbar   |   fues.ch Archivversion

G.E.D.L Gesellschaft für die Erforschung der Deutschschweizer Literatur

© Urheberrecht bei G.E.D.L  2007