G.E.D.L

Hauptnavigation:

Über uns

Charbon, Rémy

Arbeitsort: Département de langue et littérature allemandes, Université de Genève

Tätigkeit: Titularprofessor für Neuere deutsche Literatur

Interessengebiete: Deutschsprachige Schweizer Literatur vom 16. bis zum 20. Jahrhundert; Literatur der DDR; Wechselwirkungen zwischen Literatur und Geschichte

Publikationen zur Schweizer Literatur (Auswahl):

"O Schweizerland, du schöne Braut". Politische Schweizer Literatur 1798-1848. Zürich: Limmat Verlag 1998.

(Als Herausgeber:) Fundstücke der Schweizer Erzählkunst. Bd. 1: 1800-1840. Bd. 2: 1840-1870. Basel: Birkhäuser 1990/91.

"Die Schweiz als Staat ist für mich kein Thema. Die Schweiz als Lebensraum schon." Zum Heimatbegriff in der Schweizer Literatur des 20. Jahrhunderts. In: Heimat. Suchbild und Suchbewegung. Hg. v. Fabienne Liptay, Susanne Marschall und Andreas Solbach. Remscheid 2005 (Filmstudien hg. v. Thomas Koebner 25), S. 145-171.

Postmoderner Realismus? Alpine Volkssagen in der neueren Schweizer Literatur von Meinrad Inglin bis Tim Krohn.In: Jahrbuch der Raabe-Gesellschaft 2004, S. 81-97.

Kein "Rückzug in die Innerlichkeit". Demokratische Tendenzen in der deutschsprachigen Schweizer Literatur nach 1848.In: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur (IASL) 26/2 (2001), S. 158-172.

Lucretia Tigurina. Heinrich Bullingers Spiel von Lucretia und Brutus (1526).In: Antiquitates Renatae. Deutsche und französische Beiträge zur Wirkung der Antike in der europäischen Literatur. Hg. v. Verena Ehrich-Haefeli, Hans-Jürgen Schrader und Martin Stern. Würzburg: Königshausen & Neumann 1998, S. 35-47.

"Fremd machen". Abgrenzungsstrategien gegen Deutschland in der Schweizer Literatur der Geistigen Landesverteidigung.In: Fremdverstehen in Sprache, Literatur, Medien. Hg. v. Ernest W. B. Hess-Lüttich, Christoph Siegrist und Stefan Bodo Würffel. Bern etc.: Lang 1997, S. 191-207.

Vom politischen Theater zum Festspiel. Zur Erneuerung des schweizerischen Volkstheaters am Ende des 18. Jahrhunderts.In: Schweizerische Zeitschrift für Geschichte 27 (1977), S. 276-323.

Kontakt: Prof. Dr. Rémy Charbon, Limmattalstr. 314, CH-8049 Zürich, (+41) 44 341 60 37, r.charbon[at]swissonline.ch

Link: Universität Genf, Departement für deutsche Sprache und Literatur
Université de Genève, Département de langue et de littérature allemandes

G.E.D.L Gesellschaft für die Erforschung der Deutschschweizer Literatur

© Urheberrecht bei G.E.D.L  2007