G.E.D.L

Hauptnavigation:

Über uns

Böhler, Michael

Arbeitsort: Universität Zürich

Tätigkeit: Professor emeritus für Neuere deutsche Literaturwissenschaft

Interessengebiete: Literatur deutschsprachiger Länder in interkulturellen Bezügen; deutschsprachige Schweizer Literatur; Allgemeine Literaturtheorie; Literaturgeschichte des 18.-20. Jahrhunderts; Goethezeit; Ästhetik; Kanonforschung; Literatur im Internet

Publikationen zur Schweizer Literatur (Auswahl):

Swiss Literary Culture since 1945: Productive Antagonisms and Conflicting Identities. In: The German Quarterly 62.3, 1989, S. 293-307.

Der Lektürekanon in der deutschsprachigen Schweiz. Eine Problemskizze. In: Literaturdidaktik - Lektürekanon - Literaturunterricht. Hg. Detlef C. Kochan. Amsterdam 1990 (= Amsterdamer Beiträge zur Neueren Germanistik (ABNG), Band 30), S. 9-63

Schweizer Literatur im Kontext deutscher Kultur unter dem Gesichtspunkt einer "Ästhetik der Differenz". In: TEXT & KONTEXT. Sonderreihe, Bd. 30. Kopenhagen 1991, S. 73-100.

Die falsch besetzte zweite Herzkammer. - Innere und äußere Fremde in Gottfried Kellers "Pankraz der Schmoller". In: Corina Caduff, Hg.: Figuren des Fremden in der Schweizer Literatur. Limmat Verlag: Zürich 1997, S. 36-61.

The Construction of Cultural Space. Processes of Differentiation and Integration between German-speaking Switzerland and Germany in the 18th Century. In: A. Hofmann (ed.): The Swiss Connection: Reconceptualizing Nature, Science, and Aesthetics. Joint Symposium of the Center for the 17th and 18th Century at the University of California at Los Angeles and the Swiss Society for the 18th Century. Éditions Slatkine: Genève 1998 (= Travaux sur la Suisse des Lumières, No 1, 1998), p. 117-134

Kulturtopographie deutschsprachiger Literaturen. Perspektivierungen im Spannungsfeld von Integration und Differenz. Herausgegeben zusammen mit Hans-Otto Horch. Max Niemeyer Verlag: Tübingen 2002, 274 S.

"Auch hierzulande reden wir vom Heute, als stünde kein gestern dahinter." - Literarischer Umgang mit der Vergangenheit des Zweiten Weltkriegs in der Schweiz. In: Jakob Tanner und Sigrid Weigel (Hg.): Gedächtnis, Geld und Gesetz. Vom Umgang mit der Vergangenheit des Zweiten Weltkrieges. Zürich: vdf Hochschulverlag 2002. S. 145-178.Von der Karibik zu den Alpen. Das Kreolische an der Schweizer Literatur und die Alpenidylle des hölzernen Beins. In: Nationale Literaturen heute - Ein Fantom? Hrsg. von Corina Caduff und Reto Sorg. Wilhelm Fink Verlag: München 2004, S. 57-74.

Kontakt: Prof. Dr. Michael Böhler, case postale 42, 1822 Chernex-Sonzier / VD, ++41-21-963-0361 / ++41-78-617-4692, mboehler[at]swissonline.ch

Link: Universität Zürich, Deutsches Seminar

G.E.D.L Gesellschaft für die Erforschung der Deutschschweizer Literatur

© Urheberrecht bei G.E.D.L  2007