G.E.D.L

Hauptnavigation:

Über uns

Glauser, Nina Maria

Arbeitsort: Universität Lausanne

Tätigkeit: Wissenschaftliche Assistentin, Doktorandin.

Interessensgebiete: Schweizer Literaturen des 20. Jahrhunderts, Hugo Loetscher, Paul Nizon, Textgenese.

Publikationen zur Schweizer Literatur:

"Bewegtes Sprachleben. Zum poetologischen Stellenwert des Autofiktionskonzepts im Werk Paul Nizons." In: Mattias Schaffrick, Marcus Willand (Hrsg.): Autorschaft zwischen Intention, Inszenierung und Gesellschaft. Berlin 2013, [im Druck].

"Literarische Lebensentwürfe. Zum Autofiktionskonzept im epischen Werk Paul Nizons." In: Lucas Marco Gisi, Urs Meyer, Reto Sorg (Hrsg.): Medien der Autorschaft. Formen literarischer (Selbst-)Inszenierung von Brief, Tagebuch bis Fotografie und Interview. München 2013, S. 227-234.

"‚Der ungeschriebene Tag ist kein Tag’. Überlegungen zum diaristischen Werk Paul Nizons." In: Passim, Bulletin des Schweizerischen Literaturarchivs No. 7, 2010, S. 9.

"Ein Leben in Journalen. Hommage zum 80. Geburtstag von Paul Nizon." In: Passim, Bulletin des Schweizerischen Literaturarchivs No. 6, 2010, S. 14.

Kontakt: Nina Maria Glauser, Section d’allemand, Université de Lausanne, Anthropole, CH-1015 Dorigny, +41 21 692 29 83,  ninamaria.glauser [at] unil.ch

Link: UNIL > Section d’allemand

G.E.D.L Gesellschaft für die Erforschung der Deutschschweizer Literatur

© Urheberrecht bei G.E.D.L  2007